Wieder mal...

wir hatten drei Tage komplett keinen Strom.
Die verrückte Pointerhündin, die alles was aus Plastik ist niedermacht, hat mir am Montagmorgen das Telefon zerbissen. Das ging ja noch, weil ich Ersatz hatte.

Am Dienstagmorgen hat sie mir aber einen Eimer mit Putzwasser, den ich in den zweiten Stock geschleppt hatte, umgeschmissen. Das Wasser lief genau in den Spalt zwischen Wand und Dielenboden und dann auf den Sicherungskasten.
Es hat dreimal geknallt, und dann war der Strom weg.
Seit gestern Abend geht die Grundversorgung wieder, es war ein schweres Unterfangen da der Stromkasten vom EDF auch ausgestiegen ist, und wir mußten einen Elektriker finden, der sich da rantraute.
Nun haben wir wieder alles, was in der Steckdose ist, aber noch immer kein Licht., Ich sitze hier bei Kerzenschein und versuche, die richtigen Tasten zu finden, wenn ich was schreibe.
Deshalb also nur kurz : Wir leben noch ! Aber Die Reparatur hat 250 Euro gekostet und ich kann es mir nicht leisten, jetzt noch mal jemand wegen dem Licht kommen zu lassen.

Nachbarn werden mir ab Morgen Lampen leihen, die man an die Steckdose anschließen kann.

Also Entschuldigung an Alle, die uns vergeblich versucht haben zu erreichen.




Es kann nur besser werden....auch wenn man manchmal verzweifeln will.