Kleiner Pechvogel „ No name „…..

 

Sie hatte trotz der davongetragenen, schweren Verletzungen Glück im Unglück, denn sie hätte tot sein können.

Als das Auto sie erfasste, wurde sie mehrere Meter durch die Luft geschleudert und sie prallte mit voller Wucht auf den Asphalt.

Zwei mitleidige Frauen brachten sie zum Tierarzt, der sie aber angesichts der schwere der Verletzungen – u.a. Bruch des Hüftsgelenks – einschläfern wollte.

Rita Terrana vom Verein  www.tierschutz-tarifaconil.org konnte die Kleine in letzter Sekunde retten und veranlasste, dass sie operiert wurde und somit auch ein Leben – vielleicht einmal ohne Schmerzen – vor sich hat.

Nun ist der erste Schritt getan , und der nächste muß folgen:

Wir suchen dringend eine kompetente Pflegestelle, auf der sich die Kleine in Ruhe von ihrer Operation erholen und langsam wieder ein Leben auf „ vier Pfoten „ lernen kann.

Falls Sie derjenige sind, der sich diese Aufgabe zutraut, dann melden Sie sich bitte dringend bei mir. Die kleine Hünidn, die bisher noch keinen Namen hat, wird am Samstag in Deutschland erwartet.

Marion.Noss.@web.de