Irenes Kinder sind da !!!!

Jeder im Haus hat’s gespürt, dass bald ein freudiges Ereignis passieren muß.

Alle warteten gespannt, denn schließlich sind es ja die Tanten und Onkels in Spe, die auch nicht unwesentlich an der Erziehung des Nachwuchses beteiligt sein werden !

  

Alle Ohren sind gespitzt : Irgendetwas tut sich doch !!!!

                                                    

Und tatsächlich :

Irene brachte heute Morgen ihre Kinder zu Welt. Fünf an der Zahl und fürchterlich süß.

Irene stammte aus einem spanischen Tierheim und kam mit dem letzten Transport mit.

Heike hat inzwischen einen Blick für „ Babybäuche  „ und hatte in diesem Fall mal wieder recht. Der Ultraschall ergab, dass Irene zum damaligen Zeitpunkt über die 5. Woche trächtig war. Das bedeutet für uns, dass wir es ethisch nicht mehr vertreten können, die Babies wegzumachen. Da mag manch Einer anderer Meinung sein, aber dazu stehe ich. Ich habe selbst schon in meiner Zeit beim Tierarzt erlebt, dass bei dem sogenannten „ Ausräumen „ die lebensfähigen Welpen einzeln totgespritzt  und danach im Mülleimer entsorgt werden.  Eine schreckliche Vorgehensweise, die für mich Tier- Mord ist.

Für mein Verständnis muß auch im Tierschutz und selbst bei der Schwemme der Tiere, die alle Tierheime füllt , die Achtung vor dem Leben vorhanden sein, wenn es lebensfähig ist. Ich bin froh, in Heike eine Mitstreiterin zu haben, die der gleichen Meinung ist. Ich kenne Tierschutzvereine, die Katzen noch kurz vor der Geburt kastrieren, weil sie der Meinung sind, dass alles was noch nicht geboren ist, keine Lebensberechtigung hat. Dieser Meinung konnte ich mich nie und werde  ich mich nie anschließen.

So sind sie nun also da, unsere fünf neuen Hunde-Erdenbürger und wir dürfen sie die erste Zeit ihres Lebens begleiten. Danach hoffen wir, dass es uns gelingen wird dafür zu sorgen, dass alle an Familienplätze vermittelt werden, an denen sie ein Leben lang glücklich sein dürfen.

       

         

Derweil hat sich nun auch die Spannung im Hause gelegt und alle Köpfe gehen wieder in eine andere Richtung und warten nur auf einen: Auf Michael, der zum Gassigang ruft !

Auf Michael, der zum Gassigang ruft !!!