Ein Stern….

fiel vom Himmel , direkt in unsre Hände ….

leuchtende Augen, glückliche Stunden – ein wildes, ungestümes Leben –

dem Tod oft näher als dem Leben hat sie dennoch jedes Mal kehrt gemacht –

die Schwelle nicht überquert, die uns für immer trennen würde …

wollte, leben und erleben,  spielen und toben -  hat nie an den Abschied gedacht.

Das Leben hatte einen anderen Plan –

und der Stern musste zurückkehren zum Himmel ,

jemand hat ihren Namen gerufen und sie verstand …

auf leisen Sohlen kam der Tod  -  und trug sie davon,

ohne uns zu fragen …. hat er sie ans andere Ufer getragen,

wir stehen da mit leeren Händen und mir ist,  - als sei ein Kind gegangen