Balou sucht dringend ein zu Hause


BALOU ist eine arme Hundedamme. Sie war als junger Hund ausgesetzt, wahrscheinlich weil sie krank war. Sie ist ca. 3-4 Jahre alt, kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Leider ist sie Leishmania positiv, aber ohne jegliche Krankheitsanzeichen. Wenn jemand nicht weiß, daß sie Leishmania positiv ist, könnte er sich es nie vorstellen. Sie sieht gesund aus, ihr Fell glänzd und die Bluttests(Nieren, Leber ua). sind in Ordnung. Sie ist schon einmal mit Spritzen behandelt und ist in guter Zustand. Sie muß aber noch einige Monate Allouporinol Tabletten bekommen.

BALOU ist eine ruhige Hundedame, freundlich zu Menschen und anderen Hunden, Weibchen und Männchen. Sie kann ruhig als zweiter Hund zu einer Familie kommen. Sie fährt gut mit dem Auto ( sie war dreimal bei einer Fahrt zum Arzt), läuft ziemlich gut an der Leine, aber kann auch ohne Leine folgen. Sie braucht nicht viel Auslauf. Sie lebt auf einem Park, wo sie nicht weiter leben darf. Der Park wird bald von Hunden gesäubert. Ihre zwei Freunde sind vergiftet und drei sind vom Hundefänger eingefangen, ohne sie wieder aufzutreten. Unsere private bezahlte Pflegeplätze sind von anderen jungen Tiere in Not schon längst voll.

          

Wer könnte BALOU, dem dickchen Teddybärchen, ein Hundebettchen schenken? Gibt es für sie in Deutschland ein Schutzengel? Darf die sanfte, ruhige Ballou endlich unter einem Dach leben?

Sie sind unsere letzte Hoffnung und wie wir lesen könnten, haben Sie eine große Erfahrung mit solchen Hunden und einen großen Erfolg gute Plätze zu finden.

Ballou hat auch ihre "Mitgift"! Wir schicken mehrere Allouporinol Tabletten-Schachtel mit.

Eine Transportmöglichkeit gibt es im September und Oktober mit bestem Dank im Voraus

das Team Tierschutzverein ARGOS tsvargos@ath.forthnet.gr