Vorsicht ! Tierhasser in Karlsruhe !!!!
 

Im Bereich der Nordwest-Stadt in Karlsruhe sollten alle Katzenbesitzer, deren Tiere  Freigang genießen, auf der Hut sein !!!

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch , gegen 01.00 Uhr, erwachte ein Tierhalter in der Guntherstraße in der Nordweststadt Karlsruhe’s , an dumpfen Schlägen und dem Schreien seiner Katze.

Als er sofort aus dem Fenster sah, stand ein Mann vor dem Gartentor, der sofort zu ihm hinauf rief: „ Ich war das nicht ! „.

Bis der Katzenbesitzer die Treppen hinunter gerannt und war und vor die Haustür kam, war der Mann verschwunden.

Ihm bot sich ein schreckliches Bild. Seine Katze lag blutüberströmt auf dem Bürgersteig.

Sie wurde sofort in eine Tierklinik gebracht. Dort stellte der behandelnde Tierarzt fest, dass die Katze mindestens 6 -8 mal gegen die Hauswand geschlagen worden war.

Das Fell am Schwanz ist dadurch komplett abgerissen, der Schwanz besteht nur noch aus den Knochen.

Da das Tier sehr schwer verletzt ist, wird abzuwarten bleiben, ob es diese grausame Misshandlung überhaubt überleben wird.

Anzeige wurde beim Polizeirevier Nord – Tel. Nr. 07 21- 95990 , in Karlsruhe erstattet.

Der Tierhalter konnte leider nur eine sehr vage Personenbeschreibung abgeben.

Er soll ca. 1.75 groß gewesen sein – evtl. auch größer, auffällig war sein weit hinten beginnender Haaransatz. Er war über 20 Jahre alt und er sprach Deutsch, ohne Dialekt.

Wer irgendwelche sachdienlichen Hinweise hat, wende sich bitte an die zuständige Polizeidienststelle.

Bitte denken Sie mit uns zusammen an das arme Tier, das arglos und freundlich auf einen Menschen zuging, und dieser der entgegengebrachten  Freundschaft mit einer grausamen Misshandlung begenete.

Nun muß ein unschuldiges, wehrloses Geschöpf um sein Leben kämpfen !!!!

Ich hoffe, dass man den Täter ermitteln kann !!!!!!