Lonchon und Thomas

 

Hier sieht man Lonchon zusammen mit seiner Mutter, als er sich noch im Protectorat in Segovia befand. Wenige Wochen später kamen sowohl seine Mutter, als auch der kleine Welpe nach Deutschland.  Die Mutter konnte an einen guten Platz vermittelt werden. Auch Lonchon fand ein neues zu Hause.

Leider stellte es sich heraus, dass Lonchon an epileptischen Anfällen leidet, so kam er wieder zu Nadja zurück.

 

Lonchon im Tierheim Pirmasens

Lonchon wurde zusammen mit Thomas, einem Podenco andaluz, am 4.12.07 von der Tierärztin Dr. Lamprecht kastriert.

 

Sie stellte die folgende Bescheinigung aus:

 

Es gab keinen Grund, diese Hunde wegen Gefahr in Verzug sicherzustellen.