Zum Thema Knut dem Eisbärenbaby….
 

Zur Zeit gibt es einen riesigen Rummel um den kleinen mutterlosen Eisbären Knut, der dem Berliner Zoo Besucher- Rekordzahlen beschert und sogar den Einsatz einer Security-Truppe notwendig macht, damit auch jeder Besucher einen Blick auf den wonnigen, süßen Knuddelbären werfen kann.

Am kommenden Osterwochende werden gar 30 000 Besucher erwartet, die eigens aus ganz Deutschland anreisen, um diesem kleinen Bären ihre Aufwartung zu machen.

Es ist schon eine komische Welt , in der wir leben. Die Kleinen sind alle so niedlich, ABER:

Während der Eine vergöttert und geliebt und nebenbei auch noch bestens vermarktet wird, sterben andere genauso süßen Tierkinder völlig unbeachtet und ohne dass es genügend Proteste gibt, um diesem sinnlosen Sterben Einhalt zu gebieten, einen schrecklichen und brutalen Tod

Denn:

Auch die kleinen Robbenbabys sind weiß und haben Knopfaugen.

Auch sie sind niedlich und sie werden gerade in diesen Wochen wieder brutal abgeschlachtet.

RTL brachte diese schrecklichen Bilder im Nachtjournal.

Und auch nicht zu vergessen, die anderen niedlichen kleinen Tierkinder, die sehr oft brutal ermordet werden, obwohl sie es sich nicht ausgesucht haben, in diese brutale und teilweise verrohte Welt hineingeboren zu werden.

Kommendes Wochenende ist Ostern. Wieviele unschuldige Lämmer müssen bis dahin wieder ihr Leben lassen ?

Auch sie sind weiß und haben Knopfaugen.

Wollen wir wetten, dass nächstes Jahr um diese Zeit, sich kein Mensch mehr wirklich um Knut den Eisbären scheren wird ?

Dann ist er nämlich groß und wild und vielleicht böse und gefährlich.

Macht Die Augen auf und verschließt sie nicht mehr vor der grausamen Wahrheit !!!!!

Bitte protestieren Sie und helfen Sie mit Ihrer Unterschrift das sinnlose Abschlachten der  Robbenbabies zu stoppen:

http://go.care2.com/e/R7lj/gYjv/rcn.