Die Hunde aus anderen Tötungsstationen:

Hund Nr. 4

Milka stammt aus der Tötung von Gran Canaria. Sie kam in diesem Zustand am 18.10.07 in Obernheim an:


Milka ist unter den sichergestellten Hunden.

Hunde Nr. 5 und 6

Thomy, Podenco canar und Antos, ebenfalls Podenco canar,  stammten aus der gleichen Tötungsstation und sie  kamen ebenfalls am 18.10.07

  Antos                                                                  Thomy

 

Die Hunde aus der Perrera Puerto Real ( Cadiz )

Seit Beginn diesen Jahres holten wir immer wieder Hunde aus dieser Perrera.

Am 13.7.07 kamen Hunde, die zum Teil immer noch bei uns sind, da sie lange Zeit gebraucht haben um sich zu erholen, bzw. schon alt sind und schlechte Vermittlungschancen haben.

Wenn die Hunde ankommen, sind sie zwar ordnungsgemäß geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet, oft haben sie aber Hautkrankheiten, Husten und/oder einen beträchtlichen  Wurm- bzw. Giardienbefall.

Am 13.7. begutachtete Frau Dr. Schuster, unsere Vereins-Tierärztin die angekommenen Hunde und ordnete die Impfpässe der Tiere nach den Chip-Nummern zu.

Unter den Tieren, die am 13.7. kamen und bei dieser Aktion sichergestellt wurden, befand sich

der 12jährige Brucette:

Hund Nr. 7

  

Einmal in der Perrera, dann bei der Ankunft und wie er in Obernheim ausgesehen hat:

          

Thomas, ein Podenco-Analuz war zum Zeitpunkt der Aktion in einer Tierpension untergebracht, da er frisch kastriert worden war. Dort wurde er von Mitarbeitern des TH Pirmasens abgeholt und befindet sich seitdem im Tierheim Pirmasens oder einem anderen Tierheim.

Hund Nr. 8

   
Thomas

Hund Nr. 9

 
Uggie

Uggi hatte leider noch nicht das Glück, eine neue Familie zu finden. Sie kam ebenfalls im Juni aus Cadiz.

Im Oktober wurde bekannt, dass in der  der Perrera Puerto Real die Hunde mit einem die Atemmuskulatur lähmenden Medikament getötet werden:

Die Veröffentlichung dieser Geschehnisse lösten sogar unter der spanischen Bevölkerung Entsetzen aus und es kam zu Demonstrationen gegen die Perrera.

Es kam zur Schließung der Perrera und wir mussten die für uns reservierten und für die Fahrt nach Deutschland fertig gemachten Hunde in einem Transport im Oktober holen.Hunde aus Cadiz von diesem Transport , die sichergestellt sind:

Hund Nr. 10

   
Zottel

Zottel in der Perrera, und mit neuer Frisur am 14.11.07 in Obernheim. Allerdings hatte er noch nicht so viel Vetrauen, dass man ihm den Kopf scheren konnte.

Hund Nr. 11

   
Lucy

Lucy, das Pudelchen war an Räude erkrankt und hatte daher noch Fellschäden. Die Bilder zeigen Lucy einmal noch in der Perrera und am 30.10.07 in Obernheim.

Die Bodegueros ( ebenfalls eine Windhundrasse ) waren zwar bei der Ankunft noch unauffällig, erkrankten aber in der Folgezeit an Räude ( Inkubationszeit 2 bis vier Wochen oder länger, je nach Immunsystem).

Hunde Nr. 12, 13 und 14

   

Jacky                                         Jack-, ca. 7 Jahre alt                       Vicky

                                                          

                                           Vicky am 30.10.07 mit unserem Mitarbeiter Klaus Müller

Hunde Nr. 15, 16 und 17

   

Boomer                                  Slay , 7 Jahre alt                                   Poldi