Freigabe der sichergestellten Hunde erfolgt ab ca. Wochenmitte …..

 

Wir brauchen dringend Hilfe !!!!!

Alle sichergestellten Hunde werden ab Wochenmitte wieder – laut Staatsanwaltschaft Zweibrücken – an die Eigentümer zurückgegeben.

D.h. konkret, dass die Hunde wieder an die Arche e.V. zurück gehen.

Alle vorigen Eigentümer haben die betreffenden  Hunde mit einer Generalvollmacht  an den Verein Die Arche e.V. übergeben, der mit allen geeigneten Maßnahmen versuchen soll, diese Hunde in Familien zu vermitteln.

Die bisherigen Eigentümer sahen sich außer Stande, die Hunde in die Ursprungsländer zurückzuführen, da sie dort wieder in die jeweiligen Tötungsstationen verbracht werden müssten und alsbald getötet werden würden.

Dies würde einen Kostenaufwand von 1500 € je Transport zur Rückholung der Tiere nicht rechtfertigen.

Außerdem hätte man die Hunde nicht in Obernheim „ RETTEN „ müssen, wenn man sie dann wieder zurück in die Tötungsanstalten geben würde.

Wir haben ein großes Problem !!!

Da unsere Tiervermittlungsstelle in Obernheim nun geräumt -  und kein Ersatz in Sicht ist, suchen wir DRINGEND Pflegestellen oder Vereine, die gewillt und in der Lage sind einige oder mehrere Tiere von uns aufzunehmen.

Die ganze Rückführungsaktion wird mit großen Kosten verbunden sein.

Geld, das wir nicht haben !!1 Bitte helfen Sie und mit einer Spende !!!!

Wir würden auch lieber jeden Euro an Tiere verwenden, die noch in irgendeiner Tötungsstation um das Leben bangen müssen.

Aber wir sind gezwungen,  Geld für Transportkosten zu verwenden, um unsere Tiere zurück zu holen.

Bitte helfen Sie uns mit einer Spende !!!!

 

DieArche e.V. Kto.nr.  555 40004   BLZ  66190100