Ein Abschied unter Tränen…
 

Tina

Unsere geliebte Tina musste erlöst werden.

Tina, die vor allem Michael in den letzten  drei Jahren unendliche viel Liebe und Aufmerksamkeit schenkte, hat den Weg zu den Sternen angetreten.

Sie kam im Januar 2006 über eine liebe Freundin zu uns auf den Gnadenhof, da ihr Herrchen schwer erkrankt war und sich für die damals 8-jährige Hündin kein Platz mehr finden ließ.

Vom ersten Augenblick an liebte sie Michael und begleitete ihn von da an tagaus, tagein auf all seinen oftmals beschwerlichen Wegen, die mit der Arbeit rings um den Gnadenhof verbunden  sind. Die Liebe zu ihm ging so weit, dass sie keinen Augenblick seine Nähe missen wollte und – wenn er im Stall das Heuloch per Leiter herunterkletterte – völlig verzweifelt oben solange um die Heuöffnung kreiste, bis er endlich wieder auftauchte.

Dabei rief sie ihn ununterbrochen und ihre „ Huch-Laute „ signalisierten mir immer, dass Tina mal wieder auf der Suche nach Michael war.

Egal wo und zu welcher Zeit man Michael antraf, Tina war bei ihm.

Letzte Woche erlitt Tina einen Bandscheibenvorfall mit anschließender Querschnittslähmung. Verzweifelte Versuche, ihr medizinisch helfen zu können, schlugen fehl und es traf uns mitten ins Herz mit ansehen zu müssen, dass dieser Hund – völlig klar im Kopf – nicht mehr in der Lage war zu laufen.

Tagelang hofften wir, dass sich das Blatt noch einmal wenden würde, doch nichts geschah.

Nun wurde ihre psychische Not so groß, dass wir ihr Leiden beenden mussten. Tina konnte nicht ertragen, Michael nicht mehr folgen zu können.

Sie hatte keine Schmerzen und so verstand ihr kleines Hundeherz nicht,  dass ihr Körper versagte. Wir konnten den sehnsüchtigen Blick, der jeder Bewegung Michaels folgte nicht mehr aushalten.

Da aus medizinischer Sicht keinerlei Aussicht mehr auf Heilung bestand und sich ihr schon bestehendes Nierenleiden ebenfalls verschlimmert hatte, mussten wir den letzten Weg mit ihr gehen, um ihre Seele aus einem Körper zu befreien, der nur noch ein Gefängnis für sie war.

Ihr letzter Blick galt IHM, dem Held ihres kleinen Hundelebens…..

Die Sehnsucht nach ihr wird uns von nun an begleiten..,