Podenca im Glück !!!!!!!!!!!

 

Wie angekündigt, traf die kleine Podenca die von ihrem Herrchen erdrosselt werden sollte, letzte Woche in Karlsruhe ein. Gott sei Dank ist die Wunde gut verheilt, so dass ihrer Reise nichts im Wege stand.

Etwas scheu und ängstlich wagte sie die ersten Schritte auf unbekanntem Terrain. Mit Artgenossen hatte sie keinerlei Probleme, die Scheu vor Menschen ist allerdings noch groß.

Wie das Leben so spielt, hatte ich hier in Frankreich Besuch von einer lieben Familie aus Rastatt, die bereits stolze Besitzer von drei Hunden sind. Das Ehepaar Schaible gehört schon lange zu den Personen, die sich immer wieder Gedanken machen, wie sie uns da oben auf dem Berg helfen können. Wir bekamen unter anderen brauchbaren Dingen auch schon ein Auto gespendet, das uns im Winter gute Dienste leistete.

 

 

Zwei ihrer drei Hunde stammen von unserem Verein, Freddy der Grieche und Susi die alte Dackeldame, die als Notfall schnell und unproblematisch von Schaibles aufgenommen worden war. Auch der Sohn der Familie verlibte sich in einen Tierschutzhund und nennt eine griechische Hündin sein Eigen.

Kurz, die Tierliebe steht bei allen Schaibles im Vordergrund !!

Im Verlauf unserer Kaffestunde erwähnte ich auch die kleine Podenca und zeigte Uli und Helga die Bilder dieses gequälten Tieres.

Sofort spürte ich Interesse und immer wieder kam das Gespräch auf die Kleine. Das war ein guter Anfang !

Wie ging die Geschichte aus ?

Sehen sie selbst :

Podenca heißt jetzt Alljoscha und macht bereits gute Fortschritte.

Ich freu mich wahnsinnig , dass diese kleine Maus das große  Glück hat bei Menschen leben zu können, die ein riesengroßes Herz für Tiere haben und bei denen sie sicherlich den Hundehimmel auf Erden hat.

Danke Helga und Uli !! Danke von ganzem Herzen !!!!!!